Kirchenvorstände Krautheim und Zeilitzheim

Am 21. Oktober 2018 fand in unseren Kirchengemeinden die Wahl der Kirchenvorstände statt. Die gewählten und berufenen Mitglieder der Kirchenvorstände wurden am 2. Advent für die nächsten 6 Jahre in ihr Amt eingeführt.

(Foto: Stefan Polster)

In Krautheim verabschiedete Pfarrerin Victoria Fleck die beiden Kirchenvorstände Michael Feldhäuser (24 Jahre im Kirchenvorstand, davon 12 Jahre Vertrauensmann) sowie Claudia Göllner aus Frankenwinheim (12 Jahre) mit einem Segen aus ihrem Amt. Neu eingeführt und ebenfalls gesegnet wurden Kerstin Schmiedel, Jürgen Feldhäuser, Doris Götz und Dieter Barth, die jetzt für die kommenden sechs Jahre den Kirchenvorstand bilden.

Foto: Dominik Dorsch
Einen größeren Umbruch gab es hier innerhalb der Kirchengemeinde Zeilitzheim.
Mit Michaela Strey und Peter Dietrich sprachen die Wähler zwei äußerst engagierten und erfahrenen Kirchenvorständen aus Zeilitzheim erneut das Vertrauen aus. Für beide ist es nach inzwischen 18 Jahren Kirchenvorstehertätigkeit nun die vierte Amtsperiode. Neu dabei sind Sabine Röll (Hirschfeld), Kerstin Drechsel und Jessica Schaar (beide Zeilitzheim). Angelika Wagenhäuser (Stammheim) wurde vom neuen Gremium als zusätzliches stimmberechtigtes Mitglied berufen. Dem erweiterten Kirchenvorstand gehören Anja Lösch und Susanne Bettinger (beide Zeilitzheim) sowie Annette Wagner (Gaibach) an.  Auf dem Foto fehlen Susanne Bettinger und Annette Wagner.

Foto: Dominik Dorsch
Im Rahmen eines adventlichen Gottesdienstes würdigte Pfarrerin Victoria Fleck nochmals die Verdienste der ausgeschiedenen Kirchenvorstandsmitglieder der Wahlperiode 2012 – 2018. Bei immer leerer werdenden Kirchen nicht nur das Negative zu sehen, sondern Visionen zu haben, um mit Mut und Hoffnung das Gemeindeleben weiter zu entwickeln, laute die Devise. Sie dankte allen ausscheidenden Mitgliedern für Fantasie, Fleiß und Herzblut bei der Leitung der Gemeinde.der verabschiedeten Mitgliedern hat Bernd Geißel Verantwortung in der Kirchengemeinde übernommen. Fünf Wahlperioden, insgesamt 30 Jahre, übte er das Amt des Kirchenvorstehers mit Hingabe und großem Einsatz aus. Ebenso engagiert übten Ingrid Holzheid und Robert Scheuering ihr Amt insgesamt 18 Jahre aus. Vera Joa war stolze zwölf Jahre eifrig mit dabei, ebenso wie Martha Danzberger, Uschi Stühler und Sonja Fuchs in jeweils sechs Jahren.

Da die Arbeit stets gleich verteilt wurde, machte die Pfarrerin bei der Verabschiedung keine Unterschiede, ob die jeweilige Person stimmberechtigtes Kirchenvorstandsmitglied war oder dem erweiterten Kreis angehörte.

 

Kommentare sind geschlossen.