KIBOWO 2018 – So wars!

(Bericht und Foto von Laura Dorsch – Mainpost) Die abenteuerliche Reise des Propheten Jona erlebten über 50 Kinder bei der ökumenischen Kinderbibelwoche in Zeilitzheim. Es war bereits die 26. Auflage der beliebten Bibelwoche, welche heuer erstmals in den Herbstferien und nicht wie bisher in den Pfingstferien stattfand.

Vier Nachmittage verbrachten die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zusammen und erfuhren dabei viel Interessantes und Spannendes über den Propheten Jona und einen Spezialauftrag den er von Gott erhalten hatte.

Jeder Tag begann in der St. Sigismund Kirche mit Liedern, Gebeten und einem von den ehrenamtlichen Betreuern vorbereiteten Anspiel, das in die jeweilige Tagesgeschichte einführte. Im Anschluss wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und begaben sich in ihre Räume im evangelischen Gemeindehaus. Auch hier war für die Teilnehmer jede Menge Aktion geboten.
Am Ende eines jeden Tages trafen sich alle Gruppen wieder in der Kirche zum Schlussplenum. Hier blickten sie gemeinsam auf das an diesem Tag erlebte zurück und beschlossen den Tag mit einem Lied und dem Schlusssegen.

Pfarrerin Victoria Fleck freute sich besonders über das große Interesse der Kinder, welche die Woche über sehr fröhlich und begeistert bei der Sache gewesen seien. Ebenso dankte sie den ehrenamtlichen Betreuern, ohne die eine solche Bibelwoche nicht möglich gewesen wäre. Ein neues Team bestehend aus Melanie Herbert, Larissa Bauer, Jennifer Gahn, Anja Lösch und Anna-Lena Feldhäuser war bei der Vorbereitung und Durchführung, unterstützt durch die Jugendlichen Lisa Schmiedel, Victoria Feldhäuser, Jil Herbig, Verena Wagenhäuser, Marius Röll, Rebecca Schulze, Johannes Schulze und Elisabeth Schulze, am Werk.

Die positive Stimmung und das Feedback deuteten darauf hin, dass es nächstes Jahr wieder eine Kinderbibelwoche in diesem Rahmen geben wird, so Pfarrerin Fleck zufrieden. Abschluss der diesjährigen Kinderbibelwoche war – ebenfalls neu – ein großes Familienfest am Nachmittag des letzten Bibelwochentages. Bei einem “Mitbringbuffet” mit vielen Leckereien wurde in großer Runde fröhlich gefeiert.

Unsere neuen Kirchenvorstände im Bild

Am 21. Oktober 2018 fand in unseren Kirchengemeinden die Wahl der Kirchenvorstände statt. Die gewählten und berufenen Mitglieder der Kirchenvorstände wurden am 2. Advent für die nächsten 6 Jahre in ihr Amt eingeführt.

(Foto: Stefan Polster)

In Krautheim verabschiedete Pfarrerin Victoria Fleck die beiden Kirchenvorstände Michael Feldhäuser (24 Jahre im Kirchenvorstand, davon 12 Jahre Vertrauensmann) sowie Claudia Göllner aus Frankenwinheim (12 Jahre) mit einem Segen aus ihrem Amt. Neu eingeführt und ebenfalls gesegnet wurden Kerstin Schmiedel, Jürgen Feldhäuser, Doris Götz und Dieter Barth, die jetzt für die kommenden sechs Jahre den Kirchenvorstand bilden.

Foto: Dominik Dorsch
Einen größeren Umbruch gab es hier innerhalb der Kirchengemeinde Zeilitzheim.
Mit Michaela Strey und Peter Dietrich sprachen die Wähler zwei äußerst engagierten und erfahrenen Kirchenvorständen aus Zeilitzheim erneut das Vertrauen aus. Für beide ist es nach inzwischen 18 Jahren Kirchenvorstehertätigkeit nun die vierte Amtsperiode. Neu dabei sind Sabine Röll (Hirschfeld), Kerstin Drechsel und Jessica Schaar (beide Zeilitzheim). Angelika Wagenhäuser (Stammheim) wurde vom neuen Gremium als zusätzliches stimmberechtigtes Mitglied berufen. Dem erweiterten Kirchenvorstand gehören Anja Lösch und Susanne Bettinger (beide Zeilitzheim) sowie Annette Wagner (Gaibach) an.  Auf dem Foto fehlen Susanne Bettinger und Annette Wagner.

Foto: Dominik Dorsch
Im Rahmen eines adventlichen Gottesdienstes würdigte Pfarrerin Victoria Fleck nochmals die Verdienste der ausgeschiedenen Kirchenvorstandsmitglieder der Wahlperiode 2012 – 2018. Bei immer leerer werdenden Kirchen nicht nur das Negative zu sehen, sondern Visionen zu haben, um mit Mut und Hoffnung das Gemeindeleben weiter zu entwickeln, laute die Devise. Sie dankte allen ausscheidenden Mitgliedern für Fantasie, Fleiß und Herzblut bei der Leitung der Gemeinde.der verabschiedeten Mitgliedern hat Bernd Geißel Verantwortung in der Kirchengemeinde übernommen. Fünf Wahlperioden, insgesamt 30 Jahre, übte er das Amt des Kirchenvorstehers mit Hingabe und großem Einsatz aus. Ebenso engagiert übten Ingrid Holzheid und Robert Scheuering ihr Amt insgesamt 18 Jahre aus. Vera Joa war stolze zwölf Jahre eifrig mit dabei, ebenso wie Martha Danzberger, Uschi Stühler und Sonja Fuchs in jeweils sechs Jahren.

Da die Arbeit stets gleich verteilt wurde, machte die Pfarrerin bei der Verabschiedung keine Unterschiede, ob die jeweilige Person stimmberechtigtes Kirchenvorstandsmitglied war oder dem erweiterten Kreis angehörte.

 

Adventskonzert am 16.12.2018

Unser Adventskonzert war wieder ein “voller” Erfolg. Neben vielen Aktiven hatten sich auch wieder viele Zuhörer eingefunden, um den unterschiedlichen Vorträgen der Chöre und Gruppen zuzuhören. Danke nochmals an Dietmar Hausstein für die Organisation und an Pfrin. Fleck für die Begleitung!

 

 

 

Logo Kinderbibelwoche

Kinderbibelwoche (KiBiWo) vom 29.10. – 02.11.2018

In den Herbstferien wollen wir mit den Kindern dem eigensinnigen
Propheten und dem vielseitigen Gott näher kommen. Es wird lustig und
bunt, wir wollen basteln und spielen und wie immer eine tolle Woche
miteinander verbringen. Eingeladen sind
alle Kinder von 6-12 Jahren vom 29.10.2018 – 02.11.2018
außer 01.11.2018 (Allerheiligen)

Anmeldung bei:
Evang. Kirchengemeide Zeilitzheim Tel. : 09381 / 2470

Jona erhält von Gott einen Spezialauftrag. Er soll der assyrischen Welt-
metropole Ninive eine Botschaft von Gott ausrichten. Ausgerechnet Ninive,
der feindlichen Hauptstadt, in der die Leute streiten, gemein zueinander
sind und sich gegenseitig ausnehmen. Ihnen soll Jona sagen, dass Gott
nicht länger ihrer Bosheit zuschauen wird. Er will Ninive zerstören und
das Böse ausrotten. Doch Jona hat Angst. Angst vor Ninive und Angst vor
der Güte Gottes. Darum beschließt er abzuhauen. Übers Meer. Nach Spanien.
Doch weit kommt er nicht. Ein Sturm zieht auf. Es wird gefährlich. Da erfährt die Geschichte eine unterwartete Wendung … Raupe Rosalie begleitet die Jona-
Geschichte. Sie entdeckt durch Jona Gott auf vielfältige Weise. Sie erlebt
vor allem, dass Gottes Güte viel größer als sein Zorn ist und Gott retten und nicht bestrafen möchte. So umrahmen Rosalies Fragen und Entdeckungen Jona und verbinden
seine Geschichte mit dem Leben der Kinder.

Die erste Zeilitzheimer Freiluft (open-Air!) Filmnacht am Samstag den 01.09.!

Es ist soweit! Wir laden herzlich ein zum Frei-Luft-Kino im Kirchgarten! Direkt im Garten an den Kirchgaden. Unser Team hat 2 Filme ausgewählt, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gute Unterhaltung bieten!

Aus rechtlichen Gründen wurden wir von der Medienzentrale darauf hingewiesen, daß die Nennung der Filmtitel teilweise zu Abmahnungen führt.  Daher verweisen wir für die Filmtitel auf unsere Plakate und die Veröffentlichung im Gemeindeblatt.

Das sind:

ab 19:00 Uhr


Lieblingslehrer Franz übt seinen Beruf mit Freude und Leidenschaft aus. Als seine Schülerin Sita eines Tages entdeckt, dass er sich manchmal in einen Frosch verwandelt, setzt sie gemeinsam mit der restlichen Klasse alles daran, ihrem Lehrer zu helfen und sein Geheimnis zu bewahren. Als ein neuer Direktor die Schule übernimmt, spitzt sich die Lage zu. Der Schulleiter schätzt Franz‘ liberale Methoden gar nicht und hat außerdem selbst ein dunkles Geheimnis. Schaffen Sita und ihre Freunde es, das Geheimnis von Lehrer Franz zu bewahren?

Erscheinungsdatum: 15. Juni 2017 (Deutschland)
Regisseurin: Anna van der Heide
Musik komponiert von: Fons Merkies
Autor der Filmgeschichte: Paul van Loon
Produzenten: Burny Bos, Tamara Bos, Eefje Smulders

und ab 21:00 Uhr

 

Prüfungen bestanden, Abi in der Tasche, und endlich den Traumjob finden. Klingt logisch, doch ganz so leicht läuft’s für den jungen Saliya dann doch nicht. Saliya verschweigt nämlich, dass er fast blind ist. Überraschenderweise funktioniert der Bluff aber tatsächlich und er bekommt die Stelle in einem Luxus-Hotel in München. Niemand ahnt etwas von seinem Handicap, nur sein Freund Max erkennt bald, was es mit Saliya auf sich hat und hilft ihm, jede noch so schwierige Lage zu bewältigen. Wenn die anderen Kollegen Feierabend machen, übt Saliya bis in die Nacht die für seine Kollegen einfachsten Handschläge, bis er sie “blind” beherrscht. Doch als er sich in Laura verliebt und durch sie in eine unvorhergesehene Situation gebracht wird, scheint alles, was er sich vorgenommen hat, zusehends aus den Fugen zu geraten.

Erscheinungsdatum: 26. Januar 2017 (Deutschland)
Regisseur: Marc Rothemund
Altersfreigabe: FSK 0; JMK 10
Autor der Filmgeschichte: Saliya Kahawatte
Musik komponiert von: Jean-Christoph Ritter, Michael Geldreich

Für Essen und Trinken sorgen wir. Bringt gerne Decken zum sitzen auf dem Rasen mit. Bänke stellen wir auf. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Spenden für unsere Arbeit!

 

Jubelkonfirmation am 22.07.18 in Zeilitzheim

(Bericht und Foto aus der Mainpost)Acht Männer und neun Frauen kamen in der Sankt-Sigismund-Kirche zusammen, um in einem Festgottesdienst mit Abendmahl ihr Silbernes, Goldenes, Diamantenes und Gnadenes Konfirmationsjubiläum zu feiern. Vor 70, 60, 50 und 25 Jahren feierten sie ihre Konfirmation.

Nach der Einsegnung der Jubilare durch Pfarrerin Victoria Fleck spielte der Zeilitzheimer Posaunenchor unter der Leitung von Peter Dietrich vor der Kirche. An der Orgel umrahmte Gerhard Krauß den Festgottesdienst musikalisch. „Ihr seid das Salz der Erde“: Um diesem Vers aus dem Matthäus-Evangelium drehte sich die Predigt von Pfarrerin Fleck. Gott brauche die Christen als Köche in der Großküche des Lebens, damit sie der Welt die Würze geben, beispielsweise damit nie die Prise Menschlichkeit fehlt. Jede und Jeder sei mit seiner Begabung wichtig, sagte sie. Auch wenn die Jubilare auf eine lange Zeit seit der Konfirmation zurückblicken könnten, bekräftigte die Pfarrerin diesbezüglich: „Christen gehen nicht in Rente“. Im Anschluss ließen die Jubelkonfirmanden bei einem festlichen Mittagessen im Weinhof Herbert noch viele gemeinsame Erinnerungen wieder lebendig werden. Vor 70 Jahren wurden Elisabeth Brönner, Walter Gutermuth, Hans Graf und Erna Näpflein konfirmiert, vor 60 Jahren Katharina Prinz, Brigitte Schneider, Hilmar Spiegel und Karl-Heinz Stahler. Auf 50 Jahre Konfirmiertsein schauten Gerhard Herbert, Hermine Adrio, Hans Pröschel, Ingrid Pillhatsch, Judith Enk, Walter Adrio und Helga Kraft-Kirchhoff zurück sowie Manuela Schwenkert und Roland Herbert auf jeweils 25 Jahre.

 

Besuch aus Papua-Neuguinea am 17.07.

Wollten Sie schon immer mal etwas anderes in der Kirche erleben? Dann kommen Sie am Sonntag, den 17.07.2018 nach Krautheim! Vier Gäste aus dem Senior Flierl Seminar in Logaweng, Papua Neu-Guinea berichten von Ihrer Arbeit und von Ihrem Verständnis Christ zu sein. Seit 1959 werden dort Pfarrer für die evangelisch-lutherische Kirche in Papua-Neuginea ausgebildet.
Mehr dazu finden Sie in den Links aus Castell

oder der Mainpost

oder auf der Facebookseite der ev.-luth. Kirche von Papua-Neuginea

direkt im Link zum deutschen Blog aus dem Seminar.